1. Physiotherapie/ Bewegungstherapie/ Heilgymnastik mit ganzheitlichen Ansätzen und an individuelle Bedürfnisse angepasst 

 

Bestmögliche individuelle Bewegungsfähigkeit, Bewegungsfreiheit und Funktionsfähigkeit von natürlichen Bewegungen werden mit physiotherapeutischen Maßnahmen wiederhergestellt bzw. erhalten. Eine ausführliche Anamnese ist zu Beginn entscheidend, um gezielt behandeln zu können. 

Physiotherapie für Alle:

* SportlerInnn und Sportler, die einen schnellen und qualitativen Re-Start wünschen

* Menschen mit langanhaltenden Schmerzen, chronischen Beschwerden

* akute Beschwerden nach Verletzungen und/ oder Operationen 

 

Mein Spezialgebiet:

Der Körper spricht eine andere Sprache, diese zu verstehen, ist meine Aufgabe: das Erkennen und Ergründen von schmerzhaften Veränderungen im Gewebe. ​Gemeinsam gehen wir der Ursache Ihrer Symptome nach und erarbeiten Möglichkeiten und Ziele für Ihren Heilungsverlauf. Zusammen finden wir Lösungen, die Sie und Ihr Körper benötigen, um schmerzfrei und ausbalanciert durchs Leben zu gehen. Sie erlernen, was Sie  und Ihr Körper brauchen, um sich bewusster und leichter zu bewegen. Ein bewusster Umgang mit Ihrem Körper ist genauso entscheidend wie meine bewusste Arbeit mit Ihnen und Ihrem Körper.

Mein Spezialgebiet in der Physiotherapie ist dieses Erkennen von Ursachen und Zusammenhängen. Dieses Wissen durfte auch aufgrund meiner Erfahrungen und Weiterbildungen im Bereich der faszinierenden Welt der Faszien entstehen. Mit Beschwerden im Bereich Ihrer Wirbelsäule und auch Ihrer Gelenke sind sie bei mir goldrichtig. Eine umfangreiche Auswahl an passiven und aktiven Behandlungsmethoden ermöglicht eine optimale Begleitung je nach Phase Ihres Beschwerdebildes und Heilungsverlaufes. Machen wir uns gemeinsam auf den Weg zu mehr Wohlbefinden, dabei schauen wir auch mal "über den Tellerrand", um für Sie einen optimalen Therapieverlauf zu ermöglichen. 

Nicht nur aufgrund meiner Tätigkeit als Yogalehrerin, ist meine Betrachtungsweise daher auf ganzheitlicher Ebene anzusehen und der Mensch steht im Vordergrund.

 

 

2. Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte Technik, die die Lymphflüssigkeit zum Strömen bringt. Das verstärkte Unterstützen des Fließens der Körperflüssigkeiten ist besonders hilfreich bei:

* Stauungen nach operativen Eingriffen 

* Schwellungen der Beine bei Erkrankungen des Lymphsystems 

* zur Nachbehandlung bei Krebserkrankungen (Lymphknotenentfernung, Bestrahlung, Narbenbehandlung), z.B. Mamma-Ca.

3. Physiotherapie bei Tinnitus, Kopfschmerz, Migräne und Schwindel

Die Ursache von Tinnitus, Kopfschmerz, Migräne und Schwindel kann durchaus im Bereich der Halswirbelsäule, der dortigen Muskeln, Faszien und Nervenstrukturen liegen. Lösende Techniken im Bereich der oberen Halswirbel (Atlas und Axis) und Cranio-sacrale Therapie sind wohltuend und lindern die Beschwerden. 

4. Cranio-sacrale Therapie

Selbstheilungskräfte werden angeregt und unterstützt. Das Cranio-sacrale System steht in engem Zusammenhang mit unserem Nervensystem, unserem gesamten Bewegungsapparat und aller bindegewebigen Strukturen (Faszien). Die Cranio-sacrale Therapie kann hilfreich sein bei Schultergürtel- und Nackenbeschwerden, Stress und anderen Anspannungssituationen im Leben usw.

5. Beckenbodentherapie

Die Beckenbodenmuskulatur ist vielschichtig und trägt unsere Organe. Sie steht in direkter Verbindung mit unserem Zwerchfell und der Lendenwirbelsäule. Beckenbodentherapie beinhaltet neben der Wahrnehmung und dem Training der Muskulatur auch das Erkennen von möglichen Verspannungen und Ansteuerungsschwierigkeiten. Hilfreich ist die Beckenbodentherapie bei Inkontinenz, nach Schwangerschaften und Geburten und auch bei Beschwerden im Bereich der unteren Wirbelsäule.

6. Physiotherapie bei neurophysiologischen Erkrankungen

Physiotherapie nach Bobath ist sinnvoll bei europhysiologischen Erkrankungen, wie z.B. nach einem Schlaganfall oder MS. Die Wahrnehmung und natürliche Bewegungsabläufe werden neu erlernt, so dass Bewegungen im Alltag leichter und effektiver durchgeführt werden können.

Gerne informiere ich Sie fachkundig über die therapeutischen Möglichkeiten und berate Sie nach Ihrer ärztlichen Diagnose. Meinen Beruf führe ich nun seit über 20 Jahren mit viel Freude aus. Das aufgrund dieser langjährigen Erfahrung und zahlreicher Weiterbildungen und Qualifikationen entstandene Fachwissen, teile ich sehr gerne mit Ihnen. Denn nicht nur Glück ist zum Teilen da...dies ist letztendlich auch der Grund, weshalb ich mich für den Schritt in die Selbstständigkeit entschieden habe. Ein weiter Wunsch besteht darin, mir Zeit für Sie zu nehmen. 

Besonderes Angebot

Für eine Behandlung nehme ich mir Zeit. Pro Einheit plane ich 50 Minuten ein. Absorbieren, Regenerieren, Entspannen und Energie tanken sind dadurch effektiver.

An den Pilates-, Nia- und Yogakursen können Sie ergänzend zu einer laufenden Physiotherapie-Verordnung, nach Abschluss der Physiotherapie, um den Behandlungserfolg erhalten zu können sowie präventiv teilnehmen. Dieses ergänzende Angebot zur Physiotherapie ist mir besonders wichtig.

Sie haben nach Abschluss der Therapie die Möglichkeit, sich fachkundig zu bewegen und den Behandlungserfolg zu erhalten. 

Meine physiotherapeutische Praxis ist eine Wahleinrichtung -alle Kassen-
Für die Physiotherapie benötigen Sie eine Verordnung ihrer Ärztin/ ihres Arztes. Bei Ihrem Krankenversicherungsträger muss die Verordnung vor Start der Physiotherapie bewilligt werden.
Am Ende der Therapie erhalten Sie von mir eine Rechnung, die Sie an mich begleichen. Je nach Behandlung und Art Ihrer Versicherung, variiert die Kostenübernahme ihres Krankenversicherungsträgers. 
Gerne informiere ich Sie detailiert über die Kosten. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Krankenversicherungsträger über die Höhe der Erstattung. Wenn Sie einen Termin nicht wahr nehmen können, sagen Sie diesen bitte 24 h vorher ab. Falls Sie diesen nicht fristgerecht absagen, muss ich Ihnen den Termin  privat in Rechnung stellen.